Il prezzo Bitcoin raggiunge il verde anche se l’indice di paura lampeggia in rosso

IN BREVE

  • Il Bitcoin è salito leggermente a 10.663 dollari, poiché il mercato continua a non mostrare alcun chiaro segno di un imminente breakout.
  • L’indice Bitcoin Fear & Greed Index rimane nella zona della „paura“ a 42, avendo fatto breccia nell'“avidità“ una volta negli ultimi 30 giorni.
  • Il mercato più ampio continua ad aspettare che il bitcoin mostri chiari segni di movimento prima di rispondere.
  • Volete saperne di più? Unisciti al nostro Telegram Group e ricevi i segnali di trading, un corso di trading gratuito e la comunicazione quotidiana con i fan di crypto!

La Bitcoin è aumentata dello 0,9 per cento nelle ultime 24 ore, tra i 10.565 e i 10.663 dollari.

Questo è dovuto al fatto che il Bitcoin Fear and Greed Index ha trascorso 30 giorni consecutivi in rosso da quando è sceso sotto i 50 il 3 settembre. Spostandosi di due punti da 40 a 42, l’indice è attualmente nella zona della paura. Ha finalmente fatto il suo primo movimento positivo da quando è sceso da 49 il 30 settembre.

L’indice misura i dati provenienti da varie fonti per dare una visione d’insieme del sentiment degli investimenti in bitcoin. È rimasto ostinatamente bloccato sotto i 50 da quando il bitcoin ha improvvisamente registrato un crollo del 10% il 3 settembre. È entrato brevemente in territorio verde quando ha raggiunto il 52 il 21 settembre. Per il resto, ha oscillato tra la „paura“ e la „neutralità“.

L’indice della paura e dell’avidità mostra il mercato ancora cauto

Il Crypto Fear and Greed Index misura diverse variabili, tra cui la volatilità, i social media, Google Trends, il dominio del mercato e il volume del mercato, per avere un’idea del fatto che i trader vogliano o meno acquistare bitcoin. Prima del crash di inizio settembre, come mostrato nel grafico sottostante, era verde come 85, che l’indice mostra come avidità, o desiderio di comprare bitcoin.

Dalla caduta, i trader sono stati molto più cauti, con la prospettiva di andare oltre la ’stabile‘ in ‚avidità‘ solo per breve tempo il 21 settembre. Il grafico sottostante mostra il movimento di bitcoin nelle ultime 24 ore.

Nonostante l’Uptick, i fondamentali di Bitcoin rimangono solidi

BeinCrypto ha riferito il 9 settembre che Michael Saylor di MicroStrategy ha recentemente investito 425 milioni di dollari delle riserve di liquidità della sua azienda in bitcoin, citando la sua fornitura non espansiva come un elemento che la rende un „bene più difficile dell’oro“.

Allo stesso modo, l’analista a catena Willy Woo ha recentemente previsto un disaccoppiamento del bitcoin dai mercati tradizionali, spinto da un’adozione interna come quella di MicroStrategy – non il day trading istituzionale.

Il grafico sottostante mostra che, nonostante la relativa stabilità dal crollo del 3 settembre, il bitcoin è sceso del 14% rispetto al picco di tre mesi di agosto di 12.400 dollari.

Il 28 settembre, BeinCrypto ha riferito che il bitcoin ha chiuso oltre i 10.000 dollari per un record di 63 giorni consecutivi, che alcuni, come il partner di Morgan Creek Digital Anthony Pompliano, affermano essere la prova di un trend rialzista a lungo termine.

Anzeigen, Löschen und Deaktivieren von Standortverlaufsdaten, die bei Ihnen gesammelt wurden

Die Schattenhaftigkeit von Facebook in Bezug auf die Privatsphäre der Nutzer war noch nie ein großes Geheimnis. Der Cambridge Analytica-Skandal hat das Unternehmen und seine Praktiken jedoch ins Rampenlicht gerückt, wobei die Nutzer ihre Daten ernster denn je nehmen. Wenn du einer dieser Benutzer bist, solltest du vielleicht facebook standort nicht anzeigen überprüfen, um zu sehen, ob und wie Facebook deinen Aufenthaltsort im Auge behalten hat.

Auf Facebook ist dein Standortverlauf eine Reihe von Protokollen, die die App über deine verschiedenen Bewegungen erstellt. Es wird darauf hingewiesen, dass der Standortverlauf ein integraler Bestandteil des Facebook-Erlebnisses ist, da Sie sich problemlos mit anderen Benutzern in der Nähe verbinden oder Wi-Fi-Hotspots finden können, die Sie verwenden können, während Sie nicht zu Hause sind. Es hilft Ihnen auch, das Umfeld zu erkunden, relevantere Anzeigen zu schalten und Facebook zu verbessern.

So verlockend diese Funktion auch klingen mag, viele werden feststellen, dass die Verletzung der Privatsphäre die positiven Auswirkungen überwiegen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie sich fühlen, sollten Sie zumindest unten erfahren, wie Sie Ihre Standortverläufe anzeigen und löschen können, damit Sie wissen, was los ist. Denken Sie daran, dass Facebook weiterhin Zugriff auf Ihren Standort hat, damit Sie Aktionen wie das Geotagging Ihrer Beiträge durchführen können.

Nicht verpassen: Alle Facebook-Datenschutzeinstellungen, die du überprüfen musst.

Schritt 1

Zugriff auf Ihren Standortverlauf

Um auf Ihren Standortverlauf zuzugreifen, egal ob Sie die Android- oder iOS-App verwenden, tippen Sie auf das Hamburger-Menü-Symbol auf dem Hauptbildschirm. Tippen Sie unter „Einstellungen & Datenschutz“ auf „Kontoeinstellungen“ und wählen Sie dann „Standort“.

Überprüfen Sie, ob der Standortverlauf aktiviert oder deaktiviert ist. Sie können es ein- und ausschalten, je nach Ihren Wünschen. Wenn es jedoch aktiviert ist oder Sie vermuten, dass es in der Vergangenheit aktiviert wurde, tippen Sie auf „Ihren Standortverlauf anzeigen“, um zu sehen, wo Facebook Sie verfolgt hat. Geben Sie bei Aufforderung Ihr Facebook-Passwort ein.

facebook

Schritt 2

Anzeige des Standortverlaufs

Hier sehen Sie die erste Seite Ihrer Standortgeschichte, die am heutigen Datum beginnt. Wenn Sie die Standortservices für Facebook aktiviert haben, sehen Sie Ihren aktuellen Standort in der Kartenansicht in der Mitte der Anzeige.

  • Wenn Facebook zu einem bestimmten Datum keine Standortdaten für dich hat, siehst du „Du hast keine Standortverlaufsdaten für diesen Tag“.
  • Wenn Sie dies jedoch tun, sehen Sie die Protokolle im gleichen Bereich.
  • Tippen Sie jeweils darauf, und Facebook zeigt Ihnen im Kartenviewer an, wo es Ihren Standort aufgenommen hat.

Sie können sich Tag für Tag bewegen, indem Sie auf den Pfeil in der Zeile „Heute“ tippen, aber Sie können das Datum auch schnell ändern, indem Sie auf das Kalendersymbol (unter iOS) oder auf die Ellipse (—) in der oberen rechten Ecke der Anzeige tippen, dann auf „Kalender“. Wählen Sie ein Datum aus der Kalenderansicht und tippen Sie dann auf „OK“.

Auf Android können Sie so alt zurückgehen, wie Ihr Konto im Kalender steht, während Sie auf iOS nur ein Jahr zurückkehren können. Wenn Sie weiter hinten sehen möchten, melden Sie sich auf einem Computer an oder verwenden Sie stattdessen ein Android-Gerät.

Schritt 3

Löschen Sie Ihren Standort Verlauf

Wenn Sie sich entscheiden, dass Sie Ihren Standort nicht von Facebook speichern lassen möchten, ist es einfach zu löschen. Um die Standortdaten für einen bestimmten Tag zu löschen, wählen Sie diesen Tag im Kalender aus. Tippen Sie dann auf die Ellipse (—) oben rechts und dann auf „Diesen Tag löschen“. Facebook wird dich fragen, ob du sicher bist, dass du diese Daten löschen möchtest. Bestätigen Sie dies, und die Standortgeschichte dieses Tages wird gelöscht. Leider können Sie einzelne Protokolle nicht selbst löschen.

Wenn Sie die zusätzliche Meile gehen und alle Ihre gespeicherten Standortdaten löschen möchten, ist das genauso einfach. Tippen Sie an welchem Datum Sie sich auch befinden, auf die Ellipse (—) und dann auf „Alle Standorte löschen“. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, tippen Sie entweder auf „Alle Standorte löschen“ (unter iOS) oder „OK“ (unter Android), und Facebook wird alles für Sie löschen.

Das ist alles, was es dazu zu sagen gibt. Stellen Sie einfach sicher, dass „Location History“ deaktiviert bleibt, bevor Sie diese Einstellungen verlassen. Andernfalls verfolgt Facebook weiterhin deinen Standort.

Verpassen Sie nicht: Wie man ein anonymes Facebook-Profil erstellt, um Ihre persönlichen Daten privat zu halten.